Heute berichtet Logona auf Facebook von einer Weltneuheit: Der erste zertifizierte Farblack kommt auf den Markt. Er wird zunächst in fünf Farben erhältlich sein. Der farbige Nagellack wird das BDIH- und auch das Natrue-Zeichen tragen, die zusammen für die Qualität der neuen Naturkosmetik für schöne Fingernägel bürgen.

Wenn Sie Ihre Fingernägel lackieren, dann werden sie das kennen: Der beißende Geruch zwingt zu besonders schneller Lackierung, nur mit Überwindung und gegen alle Warnsignale der Nase wird nachgebessert. Grund hierfür sind die chemischen Zusätze, die sich nach Auftrag auf die Nägel verflüchtigen. Weichmacher und Lösungsmittel sorgen einerseits für die flüssige Konsistenz des Lacks innerhalb der Flasche. Und zum anderen sorgen die chemischen Zusätze beim Auftrag und daher bei Luftkontakt für die Härtung des Anstrichs.

Diese hohen Ansprüche an das ‚chemische‘ Verhalten von Nagellack waren bisher mit naturkosmetischen Mitteln nur für Klarlack realisierbar. Die Provida Organics Kosmetik & Umwelt GmbH bietet diesen „Living nails BIO-Nagellack„* an. Bei Logona gelang es nun, eine zum Patent angemeldete Rezeptur zu entwickeln, um auch Farblack in naturkosmetischer Qualität herzustellen.

Wie der Klarlack von Provida basieren auch die neuen Farblacke von Logona auf der Nutzung von Schellack. Schellack wird aus den Exkrementen der Lackschildlaus gewonnen, für strikte Veganerinnen und Veganer ist die neue dekorative Kosmetik also tabu. Die harzige Substanz tierischer Herkunft bietet aber offenbar eine der wenigen Möglichkeiten, Nagellack herzustellen, der den hohen Anforderungen an Naturkosmetik genügt. Die neuen Farblacke sind „5Free“, soll heißen: Sie sind frei von den fünf Stoffen Formaldehyd, Formaldehydharz, Toluol, Dibutylphthalat und Campher.

Der neue Logona-Farblack Natural Nail Polish wird zunächst in den fünf seidig matten Farben soft rose, deep berry, classic red, pink blossom und urban taupe erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung soll bei knapp 15 Euro für ein Fläschchen mit 4ml Inhalt liegen. Integriert in den Verschluss ist ein „Big Brush“, ein dicker Pinsel also zum gleichmäßigen Auftragen der Farbe. Die Ankündigung der Markteinführung zum 15. Oktober könnte allerdings ein Irrtum des Facebook-Teams von Logona sein. Unseren Informationen zufolge wurde dem Fachhandel eine Auslieferung dieser naturkosmetischen Innovation für Anfang November angekündigt.

Nachtrag 7.11.2014: Inzwischen ist der neue Farblack in vielen Fachgeschäften erhältlich – und auch online bestellbar, zum Beispiel bei Amazon*.

Übrigens: Einen Nagellackentferner passend zu dieser neuen Serie gibt es auch. Der Natural Nail Polish Remover wird seitens Logona explizit empfohlen, um die Naturkosmetik-Farblacke zu entfernen. Er sei speziell auf die neue Rezeptur abgestimmt und daher besonders gut fürs ‚Ablackieren‘ der Farben geeignet. Auch der neue Nagellackentferner ist Natrue- und BDIH-zertifiziert. Er verzichtet u. a. auf Aceton und ist, im Gegensatz zu den Farblacken, vegan (weitere Infos und Beurteilungen bei Amazon*.